Facebook link

Sanktuarium des Barmherzigen Herrn Jesu, Ciężkowice - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Sanktuarium Pana Jezusa Miłosiernego Ciężkowice

Sanktuarium des Barmherzigen Herrn Jesu, Ciężkowice

Bogato zdobiona elewacja sanktuarium z cegły, na górze szczyt schodkowy rozczłonkowany blendami i pinaklami, na dole uskokowy portal wejściowy.
ul. św. Andrzeja 8, 33-190 Ciężkowice Touristische Region: Pogórza
tel. +48 146510030
Ciężkowice ist ein Ort, der für die in dem nahe gelegenen Naturschutzgebiet der unbelebten Natur „Versteinerte Stadt“ Sandfelsen und fantasievoll geformten Felsen bekannt ist. Der Besuch ist auch wegen des dortigen Sanktuariums des Barmherzigen Herrn Jesu lohnend, welches sich in der prächtigen neugotischen St.-Andreas-Apostel-Pfarrkirche befindet.
Die Kirche, die sich über die Bebauung von Ciężkowice erhebt, wurde nach dem Entwurf von Jan Sas-Zubrzycki 1901-02 errichtet. Im Hauptaltar befindet sich das auf dem Brett gemalte Gnadenbild des Barmherzigen Christi „Ecce Homo“. Die Ablasstage finden im Sanktuarium zu Pfingsten (gefeiert am 50. Tag nach Ostern), am 30. November (Gedenktag des hl. Andreas Apostel) und vor allem am Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit (der erste Sonntag nach Ostern) statt.