Facebook link

Hauptplatz, Gorlice - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Rynek Gorlice

Hauptplatz, Gorlice

Rynek o wschodzie Gorlice
Rynek, 38-300 Gorlice Touristische Region: Beskid Sądecki i Niski
Gorlice ist stolz auf sein städtebauliches System, das bereits bei der Stadtgründung im 14. Jh. angelegt wurde.
Der geräumige, viereckige, terrassenartig angelegte Marktplatz ist 90 m x 95 m groß, die Straßen gehen strahlenförmig von den Ecken aus. Die Westseite des Marktes besteht aus denkmalgeschützten Bürgerhäusern. Besonders bemerkenswert sind das Eckhaus an der ul. Wąska das sog. Artwiński-Haus – Rynek 6 sowie das Nachbarhaus mit der Nr. 7, das im 18. Jh. errichtet wurde. Das Artwiński-Haus stammt aus dem 17. Jh. und wurde im 19. Jh. umgebaut. Sein Eingangsportal schmückt ein originelles Relief mit der Darstellung von Delphinen unter dem „Lebensbaum”, die Fenster haben Schmuckelemente in Form von Adlern und einem Löwen unter dem Baum. Bei einem Spaziergang durch den Markt von Görlitz lohnt es sich auch, den Weg über die Straßen ul. Wąska und Piekarska nehmen, die von den Marktecken ausgehen. An der ul. Wąska 7 steht das 1780 errichtete und 1874 klassisch umgebaute Bürgerhaus des Fliesenmachers Grabec – Grabczyński. Heute hat dort das Regionalmuseum der Polnischen Gesellschaft für Tourismus und Heimatkunde (PTTK) seinen Sitz. Die Eingangsfassade des Hauses schmückt ein Sgraffito „Soldaten der Schlacht bei Gorlice”. In der ul. Piekarska 5 Nr. wiederum besonders bemerkenswert ist ein Bürgerhaus aus dem ausgehenden 18. Jh.,

Verknüpfte Assets